Background

Freitag, 17. Februar 2017

The Art of Zen ... eines Tages/One Day.... vielleicht/maybe


Es gibt ja so eine ganze Reihe Attribute, die man mir zuordnen kann. Aber ich glaube nicht, dass IRGENDJEMAND der mich schon mal getroffen hat sagen würde: Die Frau ist so.... Zen.

There are a number of attributes one might possibly associate with me as a person. But I honestly don't think that anyone who has ever met me would say: That woman is so.....Zen.

Was natürlich überhaupt nicht heißen will, dass ich nicht gerne so wäre. Tiefenentspannt. Mit ruhigem Geist, einem leisen Lächeln auf den Lippen durchs Leben schwebend. Was kommt, das kommt. Und gerade weil mir das so fehlt, fühle ich mich immer sehr zu Dingen hingezogen, die versuchen mir das beizubringen. 

Which of course doesn't mean that I wouldn't LIKE to be. Totally relaxed. Floating through life with an angelic smile on my face and a soothing attitude.
And maybe - just maybe, because I am totally lacking that kind of mind set, I always feel drawn to things and people who try to teach me how to get there.

Brigitte Heitland kennen ja die meisten von Euch schon. Extrem erfolgreiche Stoffdesignerin für Moda in den USA. Die Frau mit den schönsten Quilts überhaupt - wenn man mich fragt (obwohl ich das natürlich auch jedem sage, der nicht fragt) 

Most of you already know Brigitte Heitland. Extremely succesful fabric design for Moda in the US. And if you ask me (and even if you don't) - the woman who creates the most beautiful quilts EVER.

Klare, moderne Designs, herrliche Farben und eine unglaublich sichere Hand für harmonische Kombinationen von Form, Farbe und Stil.
Ihr Label heißt "Zen Chic" und unter diesem Motto hat sie jetzt ein Buch herausgegeben.

Clear, modern designs, amazing colors and an eye for harmonic combinations of shape, color and style. Her label is called "Zen Chic" and that is also the motto of her new book. 

Auch wenn man kein Quilter ist, könnte man sich dieses Buch anschaffen - einfach weil es ganz praktische und unglaublich schöne Beispiele liefert, wie man die richtige Wahl an Farben und Formen für das eigene Zuhause trifft. 

Even non-quilters would enjoy this book, simply because it gives you practical and very beautiful examples how to find the right choice of colors and shapes for your home. 

Außerdem gibt es dort Anleitungen für 12 wunderschöne Quilts - allerdings alles in englisch. Obwohl - jede deutsche Quilterin muss irgendwann ihr Schulenglisch wieder aufmöbeln, sonst verpasst man einfach so viel relevantes. 

In addition, the book contains 12 patterns for lovely quilts. 

Jedenfalls gibt es im Buch eine ganz wunderbare Übung, mit der man auch für einen Raum, der NICHT im eigenen zuhause ist die passenden Stoffe und Muster herausfinden kann. Mein Enkelsohn Elija wohnt 80 km von hier - d.h. ich kann nicht einfach 300 Stoffballen nehmen, hinfahren und die passenden Stoffe aussuchen.

Anyways, the book also gives you a great exercise that can even help find the matching fabric colors for a room that actually isn't in your own home. My grandson Elija lives about 50 miles from here, so I can't just take 300 bolts of fabric, go there and pick the right ones. 

Also habe ich meine Tochter Julia gebeten, mir doch mal ein Foto von seinem Zimmer zu schicken.

So - I asked my daughter Julia to send me a picture of his room.



Die Idee ist, so ein Foto eines Raums zu nehmen, es mit einem Programm oder einer App zu verpixeln - und sich dann die Farben UND die Farbverteilung entsprechend für die Stoffauswahl aus diesem verpixelten Bild herauszuziehen.

The idea is to take such a picture and pixelate it in order to pull out the relevant colors and the overall quantities in which those colors appear in the room.

Ich habe das mit Photoshop gemacht - aber es gibt eine ganze Reihe an Apps, die so was auch können (einfach mal googeln :o)

I did it with Photoshop, but there are other programs and apps for your computer, tablet or smart phone that will do that (just google it for your device :o)


So sah das dann aus - wobei ich beschlossen hatte, die vielen durch den Parkettboden entstandenen Brauntöne ein bisschen zu dezimieren.

That's what the photo looked like after pixelating - although I kinda ignored the brown pallet, caused by the wooden floors. 

Die ausgesuchten Farben waren dann diese:
The colors I picked from that picture where these:


Ich werde 12 Unis verwenden - das fertig genähte Projekt zeige ich Euch dann bald mal ... 

I'll be using 12 uni-colors for the quilt - and will show you the result in due time....


Die signierten Bücher werde ich natürlich auch im Laden und im Onlineshop haben, aber da sage ich dann natürlich noch mal hier und auf Instagram Bescheid, sobald sie da sind, Ihr könnt aber auch gerne vorbestellen.

Of course you'll find the signed book in my store and the online shop, as soon as it arrives in Germany, but of course you can also pre-order.

Liebe Brigitte, danke für dieses tolle Buch und für den Spaß, an deinem Bloghop teilzunehmen!

Brigitte luv, thanks for the wonderful book and I had fun participating in your bloghop!

Morgen schreibt Brigitte selber noch mal dazu, schaut auch mal bei meinen Vorgängerinnen in den letzten Tagen vorbei:

Tomorrow Brigitte will write about the book on her own blog... Farbstoff but of course you should check out what these ladies had to say on the subject in the past few days:


15. Februar —> Julia of Fine Fabrics

Euch allen ein schönes Wochenende, have a lovely weekend everyone,

Grete

Kommentare:

  1. ich persönlich würde zuuuuuuu gerne wissen, wie der Enkelsohn dazu gebracht wurde:
    a) sein Zimmer in einem derart wohlgeordneten Zustand zu halten, so dass eine vorbeikommende Kamera dieses wunderschöne Foto machen konnte (genetische Disposition?)
    oder b) mit was der Enkelsohn bestochen werden mußte, damit er auf aufgeräumt hat....
    Also bei uns zu Hause wäre das Ergebnis eines verpixelten Kinderzimmerfotos nicht zielführend gewesen um passende Stoffe auszusuchen, es sei denn das Motto hieße Scrap-Attack!
    :-))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hah - guter Punkt! Ich war ja nicht dabei - aber ich SCHÄTZE mal, dass meine Tochter das aufräumen erledigt hat. Aber meine Enkelkinder sind definitiv ordentlicher, als es ihre Mutter im gleichen Alter war :o) Liebe Grüße zurück, Grete

      Löschen
  2. Liebe Grete, toller post und eine tolle Collage! Ich bin schon gespannt yuf die Decke! Die Farben, liebe Julia, mag ich total. Viele Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, meine Liebe! Richte ich der Julia aus :o) , Schmatz, Grete

      Löschen
  3. Hm...und jetzt wollt ich mir kein Quiltbuch mehr kaufen...aber das klingt einfach wunderbar und dann noch von Brigitte Heitland...da muss ich wohl doch noch mal in mich gehen :-)

    Bin auch gespannt auf Deinen Quilt!
    Liebe Grüße,
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha - weißt du, wie oft ich solche Vorsätze fasse? Und dann ganz schnell wieder vergesse? Ganz liebe Grüße zurück, Grete

      Löschen
  4. Liebe Grete,
    was für eine Idee das Zimmer des Enkelsohns zu zeigen. Und ich gebe meiner Vorkommentatorin recht. So ein ordentliches Zimmer! Wenn mir einer erklärt, wie man das hinbekommt... Meine Namensvetterin hat ansonsten auch einen wunderbaren Geschmack - bestimmt hat sie das von der Mama!

    LG
    JULIA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia, ich glaube deine Namensvetterin hat bei der Ordnung nachgeholfen. Und danke für das Kompliment, ich richte es ihr aus :o)

      Liebe Grüße, Grete

      Löschen
  5. Liebe Grete,
    da könnte man gerade auch wieder sagen "und führe uns nicht in Versuchung!" ;)
    Das Buch hört sich super an und word bestimmt mal bei mir landen. Für sowas bin ich ja zu haben.
    Ich habe hier in Stuttgart mal einen Kurs zu Farbstudien/-lehre bei unserer pers. Stoffdealerin gemacht (sie hat Kunstgeschichte studiert). Die letzte Übung war, sich ein Lieblingsbild zu suchen, die Farben und Verteilung zu analysieren und dann mit Stoffen einen kleinen Quilt daraus zu machen. Das kommt deinem Vorgehen sehr nahe. Das hat irre Spaß gemacht und die Ergebnisse waren erstaunlich! Umso mehr freue ich mich schon auf Bilder von deinem Quilt und hoffe mal, dass mein Sohn in einigen Jahren etwas ordentlicher wird als seine Eltern. *ggg* Dein Enkel beweist ja, dass die Hoffnung zuletzt stirbt. ;)
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rike, du - was die Hoffnung angeht... meine Kinder sind ALLE ordentlicher geworden, sobald sie ihre eigene Behausung hatten und ich nicht mehr hinter ihnen hergeräumt habe :o)
      Ganz liebe Grüße zurück, Grete

      Löschen
  6. Liebe Grete,

    eine wundervolle Farbzusammenstellung hat dein Enkelsohn da in seinem Zimmer. Ich bin sehr gespannt, wie du die Farben aus dem Pixelbild in einem Quilt verwandelst.

    Liebe Grüße

    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Judith, dankeschön - und ich bin mir auch noch nicht so ganz sicher... muss noch ein bisschen in mich gehen :o)
      Liebe Grüße zurück, Grete

      Löschen
  7. Ich muss mich den Kommentaren anschließen... Das mit dem unglaublich ordentlichen und aufgeräumten Zimmer ist richtig unheimlich (meine Tochter saß gerade mit staunendem Blick neben mir)
    Die Sache mit dem verpixelten Foto sit schlichtweg genial. Auch für ein Zimmer das in Reichweite ist, weil es die Farben wirklich schön fürs Auge zusammenfasst.
    Das Buch möchte ich auch gerne haben und es steht schon auf meiner Liste.
    Herzliche Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit, ich finde die Methode auch prima, ich glaube, das werde ich demnächst öfter so machen :o) Ganz liebe Grüße zurück, Grete

      Löschen
  8. Echt schönes Zimmer! Kann man das mieten? haha :D Auf der Messer letztens habe ich auch viele Roll Ups gesehen mit sowas, echt schön sieht das aus. Aber ich versinke dann meist immer im chaos ^^ LG

    AntwortenLöschen