Background

Freitag, 9. Dezember 2016

2. Tag Adventsaktion - Farben Farben Farben




... und zack, da sind wir schon bei Tag 2 unserer Adventsaktion. 

Heute könnt Ihr bei den Bella Solids zugreifen. Alle bei uns erhältlichen Unis mit 110 cm Breite von Moda gibt es einen Tag lang für schlappe 9,50€ den Meter, statt der üblichen 11,50€. Das lohnt sich doch, oder? Auch Bella Solid Stoffpakete sind um 20% reduziert. 

Für mich wäre das einzige Problem die Auswahl der Farben. Die sind ja alle immer so schön. Schlimm ist das mit dem Großteil von uns Frauen und den Farben. 

Gestern war ich mit meinem wunderbar geduldigen Mann ein Bett kaufen, ein Boxspringbett um genau zu sein. Eigentlich eine tolle Sache... wenn die Qual der Wahl nicht wäre.  Nachdem wir uns endlich für eine Marke und Ausführung entschieden hatten, durften wir aus nicht weniger als 200 unterschiedlichen Stoffen für unser Bett wählen (jaa -  ganz im Ernst - zweiiiiiiihundert). 

Aaaiaiai, tut doch sowas dem Julchen nicht an... eine so wichtige Entscheidung innerhalb von drei Stunden treffen?! Mit sowas bin ich restlos überfordert und bekomm Schweißausbrüche. Wenn ich eine falsche Wahl treffe, werde ich nie wieder glücklich, alles wird den Bach runter gehen und am Ende werde ich einen schrecklichen Fehlentscheidungstod sterben!!!

Meine Mutter wäre vermutlich nach 5 Minuten stiften gegangen und hätte die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. "Kind, entscheid Dich, JETZT"! Wenn Sie selbst auswählen müsste, würde sie einmal drüber gucken, ne zehntel Sekunde überlegen (wenn überhaupt) und dann sagen: "Den nehme ich!" - fertig. 

Irgendwann hatte ich die Nase schon voll von mir selbst (was der Verkäufer dachte und meine liebe Freundin, die mit meinem Farbwahl-Problem per sms terrorisiert wurde, möchte ich gar nicht erst wissen)  und habe eine Auswahl getroffen ... nur um den guten Mann, als ich schon fast in der Tür stand nochmal zu fragen, wann das Bett genau geordert wird und ob ich auch am nächsten Tag evtl. anrufen kann um eine andere Farbe durchzugeben. :-D  
Muss der froh gewesen sein, mich endlich los zu werden... Vor lauter Erleichterung hat er mir sogar ein Kissen geschenkt. Haaa, so geht das also mit den Gratis Sachen.

In diesem Sinne... seid entscheidungsfreudiger als ich. Das spart ne ganze Menge Zeit und Euren Mitmenschen die Nerven!


Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende! 
Lasst Euch nicht stressen von der Vorweihnachtsverrücktheit!

Eure Julia

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Weihnachtsaktion 1. Tag



Heute startet der 1. Tag unserer Weihnachtsaktion... und damit verbunden auch der erste Post von mir, Julia.

Für die Weihnachtszeit bekommt Ihr jeden Tag eine kurze Info über das, was an dem jeweiligen Tag bei Stoffsalat im Angebot zu finden ist.

Wir beginnen mit den Weihnachtsstoffen "JOL", "North Woods" und den "CPF Christmas Designs" Stoffen. 
Diese reduzieren wir für genau einen Tag von 00:00 Uhr bis 00:00 Uhr um 20%. Schlagt zu! Das ist die Gelegenheit noch ganz schnell was Weihnachtliches für die Feiertage zu ergattern und ein paar Euro zu sparen. Näht noch flott was Schönes zum Verschenken, verschenkt die netten Stöffchen einfach so oder gönnt Euch schlicht selbst mal was Hübsches. 

Ich werde Euch jetzt noch ein bisschen was zu mir erzählen... Meine kaltherzige, gemeine Mama Grete zwingt mich dazu. 

Ich als eingefleischter Einsiedler stelle da so ziemlich das Gegenteil von meiner Rampensau-Mutter dar, muss ich zugeben... Ich gebe aber in den nächsten Tagen mein bestes, Euch vernünftig über die neuen Angebote zu informieren.

Ich bin das zweitälteste Kind von Grete... oder das Viertjüngste (hört sich besser an), bin selbst Mutter von zwei supertollen Kindern und arbeite jetzt knapp ein Jahr für Stoffsalat. Stoffsalat ist für mich die perfekte Abwechselung zu meinem Mama Alltag. Wie jede Mutter weiß, supertolle Kinder mutieren auch gern mal zu Superteufelchen und da ist eine schöne Arbeitsstelle mehr als herzlich willkommen. 
Meine Mutter hat im letzen Newsletter ganz frech behauptet, das erste Wort meiner Kinder (vor Mama und Papa) wäre "Deko" gewesen. Echt unverfroren... das war frühestens das dritte Wort... nur um das klar zu stellen.
Ich liebe schöne Dinge aus allen möglichen Materialien, egal ob aus Textil, Holz, Pappe oder sonst was und ich liebe es erst recht mit ihnen zu arbeiten, sie zu arrangieren oder sie zu verändern. 
Holz und ich, wir sind die dicksten Freunde. Wie heißt dieses bescheuerte Lied über Holz nochmal, das momentan ständig im Radio läuft? Ich glaub "Ich und mein Holz"... es ist zwar gruselig und ich schalte dann grundsätzlich einen anderen Sender ein, aber der Inhalt passt irgendwie zu mir. Meine große Schwester Kathrin lacht immer über mich, wenn ich wieder mit weissem Holzspangruselgesicht oder mit Lackspritzern auf den Klamotten rumrenne. Ich seh gerne mal aus wie ein kleiner Bauarbeiter, zumindest zuhause.
So, genug erzählt...



Ich wünsche Euch einen enspannten Tag!
Bis morgen!


Adventsaktion bei Stoffsalat


Wisst Ihr, was ein prima Nebeneffekt dabei ist, wenn man eine Menge Kinder hat? Man kann die zu allen möglichen Aktionen verdonnern. Wenn man sich zum Beispiel eine Aktion für den Shop ausgedacht hat, die mit ziemlich viel Arbeit verbunden ist. 

Wir machen nämlich ab morgen bis zum 23.12. jeden Tag eine Rabattaktion im Shop. Und dafür muss man natürlich entsprechend die Produkte einzeln im Shop bearbeiten, fotografieren, bloggen, auf Instagram und Facebook schreiben. 

Und das habe ich alles meiner Tochter Julia aufs Auge gedrückt. Und Ihr auch gesagt - wenn du morgen auf meinem Blog was schreibst, schreib auch was über dich. 

"Oh Mama!" Für den Gesichtsausdruck hätte ich ein Foto gebraucht. 

Aber jedenfalls - das macht sie ab morgen früh: jeden morgen hier mal kurz Bescheid sagen, was für die nächsten 24 Stunden im Angebot ist. Mein Blog wir vermutlich auch kurz vor einem Infarkt sein, wenn da plötzlich jeden Tag was erzählt wird. 

Und wenn man dann also seine Kinder ans arbeiten kriegt, dann kann man auch zuhause ein paar Tage lang an der Nähmaschine sitzen und Dinge nähen, die ein bisschen länger dauern. 
Der Quilt da oben - mit den 630 Dreiecken - den macht man nicht mal eben an einem Wochenende. 

Aber das ist schön - kein (oder kaum) Telefonanrufe, "The Crown" auf Netflix - und dabei dann vor sich hin schneiden, bügeln und nähen. 

Und so ähnlich stelle ich mir das dann auch zwischen den Feiertagen vor. Der Laden ist zu und ich werde ausschließlich Dinge tun, zu denen ich Lust habe. Nähen, lesen, kochen, backen, Mittagsschlaf halten. Jupp. Ich hoffe so - oder ähnlich sieht das bei Euch auch aus. 

Heute Abend machen wir - das heißt die Stoffsalat Belegschaft - samt der Ehrenmitglieder Barbara und dem Gatten - eine Bowling-Abendessen-Weihnachtsfeier und gleich kommt die Barbara noch in den Laden, damit wir für ihre Advents-Blog-Verlosungs-Aktion auch noch was schönes zusammenstellen und nähen können. Ihr seht also - ein rundum schöner Tag.

Euch allen ebenfalls einen guten Tag und ein schönes drittes Adventswochenende,

Eure Grete

Samstag, 19. November 2016

2016 und so


Es ist Samstag Morgen, 9.30 Uhr - ich habe heute Dienst im Laden - und wenn jetzt in den nächsten drei Stunden keine Kundschaft kommt, erzähle ich Euch lang und breit ALLES. 

Könnte natürlich auch sein, dass die Bude den ganzen Morgen voll ist, dann sage ich jetzt schon mal: Tschüss, war nett mit Euch zu sprechen. 2017 ist auch noch ein Jahr. 

Es soll ja angeblich Menschen geben, die nie so wirklich reflektieren - denen ihre eigenen Macken und Schwächen so völlig fremd sind, die laufen ihr ganzen Leben lang durch die Gegend und murmeln: Ich bin so toll. Manchmal werden die sogar Präsident.

Leider bin ich nicht ganz so. Klar, es gibt Tage, da finde ich mich auch ganz gelungen. Da denke ich: ich kann ja schon dies und das, mein Hirn funktioniert in Teilbereichen recht gut und mein Leben habe ich in weiten Teilen im Griff.

Und dann besuche ich eine Bekannte und sie führt mich mal so durch ihr ganzes Haus - sogar durch den Keller. Ich sage Euch - selbst in den Heizungskeller würde sich keine Spinne verirren - die wüsste schon auf den ersten Blick, dass sie sich die Arbeit mit dem Netz sparen kann. Das hält da keine fünf Minuten. 

Ich würde NIE jemand in meinen Keller lassen. Außer das Kamerateam einer "Messy-Reality-Show" - die würden sich da sofort zuhause fühlen. Ich nehme mir immer zu viel vor, verliere zu schnell die Lust und schiebe dann unangenehme Dinge bis zur letzten möglichen Sekunde vor mir her. Der Tag an dem ich tot umfalle und meine armen Kinder und gegebenenfalls der Gatte meine Dinge ordnen müssen - das wird ein Tag sein, an dem ich sicher froh sein werde, nicht mitmachen zu müssen.

Aber wenn es etwas gibt, worin ich zweifelsohne, völlig objektiv und ohne den geringsten Zweifel der absolute Oberhammer bin - dann ist es im Kinder produzieren. 

Die fünf da oben - von denen ich jeden einzelnen in mühevoller Kleinarbeit 9 Monate lang gebastelt habe - die habe ich gut gemacht. 

Vor zwei Wochen hatte ich Geburtstag. Und habe allen auf Anfrage gesagt: Neeee, habe nichts vor, auch keine große Lust zu feiern. 

Nicht etwa, weil mir das älter werden was ausmacht. Aber irgendwie war 2016 ein etwas gebrauchtes Jahr - global und auch persönlich - und eigentlich wollte ich einfach nur, dass es abgehakt werden kann.

Und dann stehen da auf einmal  alle meine Kinder und Enkel auf der Matte. Und haben mich den ganzen Tag bekocht, betüddelt und beschenkt. Vor allem mit etwas, was ich mir schon seit Jahren von ihnen gewünscht hatte - nämlich schönen Fotos von allen meinen Kindern zusammen.

Ich bin an dem Tag gleich zweimal vor lauter Rührung in Tränen ausgebrochen. 

Fazit - was solls, dass mein Keller (und mein Dachboden, einige meiner Schränke und meine private Ablage) aussehen, als wären dort diverse Bomben eingeschlagen - die wichtigen Dinge habe ich gut hingekriegt.

Okay, nachdem ich jetzt meine sentimentalen 20 Minuten abgearbeitet habe zu dem, was Euch sicher mehr interessiert. Stöffchen. Gestern sind gleich drei Serien auf einmal eingetrudelt:



"Olive's Flower Market" von Lella Boutique für Moda







"Grand Canal" von Kate Spain für Moda

Und dann noch meine Lieblinge:


"Darling Little Dickens" von Lydia Nelson
(dazu hatte ich ja schon auf dem Bernina Blog eine Anleitung veröffentlich)






Vorletzte Woche waren auch die "Blithe" Stoffe von Katarina Roccella für Art Gallery eingetrudelt - 
und daraus habe ich in den letzten Tagen schon das eine oder andere genäht:


Ein paar gequiltete Kissen  - und momentan bin ich noch mit einem Tischläufer beschäftigt, der ebenfalls ein bisschen mehr Quiltfäden bekommt.



Was Art Gallery angeht, haben wir jetzt auch die Unis "Pure Elements" ins Programm genommen - die passen einfach schöner zu den Stoffen - und fühlen sich so schön an.

Einen Hey Dot Quilt, der lange aufs quilten und aufs Binding gewartet hat (Schnittmuster von Zen Chic) haben wir jetzt auch endlich fertig bekommen:





....und der "Treehouse Club" Quilt ist auch endlich mal an die Wand gekommen.

Die Mädels im Laden haben mir ein schönes Weihnachtsschaufenster gebastelt:


(und den schönen Stern aus den North Woods Stoffen hat sogar eine ganze liebe Kundin für mich gemacht - nachdem meiner krumm und schief geworden war :o)

Ihr seht, ich werde immer schneller und kürzer mit meiner Schreiberei - es hat sich eine Quiltgruppe telefonisch angemeldet - also muss ich jetzt doch mal zum Ende kommen. Aber so grob seid Ihr ja jetzt wieder auf dem Laufenden.

Euch ein schönes Wochenende,

Eure Grete

Freitag, 2. September 2016

Frau Zen Chic kommt uns besuchen



und Ihr dürft mit dabei sein, wenn Ihr Zeit habt, oder die Anreise nicht zu weit ist. 
Der einen oder anderen von Euch dürfte es ja schon aufgefallen sein, dass ich eine gewisse Vorliebe für Brigitte Heitlands Stoffdesigns habe: 







Das liegt an mehreren Dingen: zum einen passen ihre Stoffe genau in mein Beuteschema. Die Vertreterin des Großhändlers kommt bei mir vorbei und zeigt mir die Stofflaschen - und es dauert cirka 2 Sekunden bis ich sage: 
Haben. Alles.

Ich denke beim Stoffkauf selten bis nie über Trends, Absatzwahrscheinlichkeiten und Marketingpläne nach. Mein einziges Kaufkriterium ist: Wenn ich da sofort diese Stofflaschen unter den Augen der Vertreterin klauen und damit an die Nähmaschine rennen möchte - dann kaufe ich das. 
In der Hoffnung, dass das anderen genauso geht und die dann auch was davon abhaben möchten. 

Wenn also ein Designer Stoffe macht die in mir einen nicht zu bekämpfenden Kaufdrang auslösen, ist also alles schon in Ordnung. Außer - und auch das ist schon vorgekommen - der Designer oder die Designerin macht zwar wunderschöne Stoffe - aber wenn ich die dann persönlich kennen lerne, finde ich sie unsympathisch. Dann können die Stoffe noch so schön sein, dann kann ich die nicht mehr in meinem Laden haben. Sei es drum.

Bei der Brigitte war das anders. Zum einen hat sie einen unglaublichen Sinn für Farben und einen ganz modernen, klaren und einzigartigen Stil bei ihren Stoffserien. Zum anderen macht sie dazu jedesmal Quilt-Designs und Schnittmuster bei denen mir die Kinnlade runterfällt. 

Und dann ist die Frau ernsthaft sympathisch. Warmherzig, mit Sinn für Humor und einem verdammt gut funktionierenden Hirn ausgestattet und bei allem Erfolg sehr bodenständig. Und Erfolg hat sie - bei Moda - die ja nicht gerade ein Tante-Emma-Laden unter den Patchworkstoffherstellern sind - spielt sie ganz vorne mit. Auch in den USA : als wir auf der Messe in Houston waren, liefen sämtliche Angestellten und Helferinnen der Messe in Schürzen/Röcken aus Stoffen von Zen Chic herum.

Jedenfalls - gerade ist ihre neue Stoffserie "Hey Dot" eingetroffen und mit den Stoffen auch gleich 5 wunderschöne Anleitungen für Quilts. 











Zwei davon habe ich schon genäht - nämlich "Pretty Little Dots" und "Diamonds on Grey" - "Room for Squares" habe ich im Kleinformat als Tischläufer genäht: 


Jedenfalls - 

am Samstag dem 15.10.2016 um 10.00 Uhr 


kommt Frau Heitland uns besuchen. 

Dann zeigt sie uns ihre Quilts, erzählt uns vielleicht ein bisschen was über die Stoffserie, die nach Hey Dot folgt - nämlich "Luster"



Diese beiden Quilts haben in mir gleich eine fast unanständige Gier ausgelöst und ich freue mich schon ganz dolle, die in Natura zu sehen. 

Sie hat jedenfalls viel zu erzählen und zu zeigen - auch zum Thema Farbauswahl und den richtigen Stoffen und den richtigen Stil für Eurer zuhause. Sie wird Fragen beantworten und hoffentlich bringt Ihr auch alle genug Zeit mit für ein anschließendes Schwätzchen. 

Es kostet keinen Eintritt - aber ich hätte gerne von Euch eine Anmeldung wenn Ihr kommen wollt (damit ich auch weiß, ob ich den Raum nebenan noch anmieten muss und wie viele Stühle ich so brauche) 

Bis dahin,

Eure Grete


Donnerstag, 4. August 2016

Dankeschön


Das Leben ist immer noch kein Ponyhof, aber doch wieder weit entfernt vom ersten Vorhof der Hölle in dem ich mich gefühlt vor einem Monat aufgehalten habe. Mein Kind hat die OP gut überstanden und turnt sich fleißig durch die Reha Maßnahme und ich muss Euch sagen - so viele liebe Wünsche, Postkarten, Fotos von angezündeten Kerzen, E-Mails und Briefe wie ich von Euch bekommen habe... das war total rührend und ganz offensichtlich hat irgendwer darauf gehört.

Dankeschön! 

So langsam geht jetzt das normal Arbeitsleben wieder weiter und damit Ihr auch mal seht, was ich so vor und nach dem Event gemacht habe.... da oben seht Ihr die "Bon Voyage" Tasche nach einem Schnitt von Annie und aus den Volume2 Stoffen von Sweetwater. 

Dann habe ich das Top für einen Quilt aus Zen Chics Stoffserie "Hey Dot" (kommt im September) fertiggestellt - das passende Schnittmuster gibt es dann auch gleich von Frau Zen Chic



Und weil ja jetzt schon Anfang August die ersten Weihnachtsstoffe eingetrudelt sind, habe ich daraus ja schon das eine oder andere genäht. Ja, ich finde das auch ein bisschen früh - aber in den vergangenen Jahren haben mir doch eine Reihe Kundinnen, die für Weihnachtsmärkte nähen erklärt - am besten wäre es, wenn schon im März die ersten Stoffe dafür da wären. Das geht mir dann doch ein bisschen zu weit, aber immerhin.

Aus den JOL Stoffen von Wenche Wolff Hatling - einer neuen Designerin für Moda aus Norwegen gab es dann gleich ein paar Teile:


Mug Rugs, ein Brotkörbchen, zwei Tischsets und ein Kissen. Die Tischsets habe ich mit dem "Flying Geese Ruler" von BlocLoc gemacht, das Kissen mit dem "Drunkard's Path Ruler" - ebenfalls von BlocLoc.

Ausserdem gibt es jetzt übrigens einen Half-Square-Triangle Ruler mit cm Maßen anstatt inch.

Die "North Woods" Weihnachtsstoffe von Kate Spain, aus denen ich ja schon einen Tischläufer auf dem Bernina Blog gezeigt. 



Die "Holly's Tree Farm" Stoffe vom letzten Jahr habe ich dafür jetzt runtergesetzt. 


Und dann haben wir gerade das Schaufenster umdekoriert - wobei... das war nicht ich sondern die liebe Anja - und zwar ein komplettes Fenster mit lauter Sachen von Annie, Schnittmuster und die zugehörigen genähten Beispiele, Hardware, Reißverschlüsse, Stilettos, Netzstoff, Soft & Stable und dabei habe ich festgestellt, das Fenster ist rappelvoll - und ich habe noch LANGE nicht alle Schnitte genäht! Hmmmmm.....

Für den Rest des Tages steht noch ein bisschen nähen für den morgigen Geburtstag der jüngsten Enkelin an - also alles in allem, ein schöner Tag. 
Euch allen ganz liebe Grüße,

Eure Grete


Mittwoch, 6. Juli 2016

Das Leben ist kein Ponyhof


Wieder ist ein ganzer Monat rum seit meinem letzten Blogpost - in der Zwischenzeit waren wir zur Messe in Karlsruhe, haben ganz viele von Euch getroffen und ein Schwätzchen gehalten, alles wieder ein-und aufgeräumt und in den letzten Tagen und Wochen habe ich versucht einigermaßen vorzuarbeiten. 

Ich bin nämlich ab dem kommenden Montag mal für eine Weile weg. Ich denke mal mindestens 2 Wochen. Der Laden läuft natürlich weiter, meine Mädels werden mich würdig vertreten und sich um alles kümmern - aber wer vorhatte mich in den nächsten Wochen zu besuchen, der müsste dann entweder noch diese Woche kommen - oder halt warten bis ich wieder da bin. Eines meiner Kinder wird am Dienstag operiert, keine Kleinigkeit - und Ihr könnt mir und meinem Kind (je nach Einstellung und Gewohnheit) ein paar liebe Gedanken, Gebete, Kerzen oder was auch immer mental übermitteln - wir nehmen alles! Wenn alles gut geht bin ich dann in 2 Wochen glücklicher als ich je in meinem Leben gewesen bin wieder zurück. Über meine eigenen Infarkte und Herz OPs vor ein paar Jahren konnte ich ja ganz wunderbar Witze machen - wie den meisten von Euch sicher deutlich ist, kann man das nicht, wenn es um die eigenen Kinder geht. 

Jedenfalls - als einen der letzten Punkte auf meiner to-do-Liste habe ich dann auch einen Blogpost für Bernina stehen gehabt - der ist heute früh erschienen und zwar eine Anleitung für den Läufer dort oben mit einem kurzen Video über die Nutzung des BlocLoc Lineals für Half Square Triangle Rulers. Bis dahin, macht es alle gut,
Eure Grete